Drucklexikon von A – Z

Schülerzeitschriften

 

Unsere Spezialität – der Druck von Büchern, Zeitschriften, Katalogen, Plakaten bis zu privaten Drucksachen. Wenn Sie mehr über uns erfahren wollen, dann kontaktieren Sie uns – per Mail, über unsere kostenlose Servicenummer oder indem Sie uns um Rückruf bitten. Sie erreichen immer Ihren persönlichen kompetenten Ansprechpartner, der Ihre Anfrage von A bis Z bearbeitet.

Wollen sie mehr über das Thema „Schülerzeitschriften“ oder „Abiturzeitungen“ wissen, dann lesen Sie weiter. Dieses Drucklexikon haben wir zu Ihrer Information mit allen wichtigen Informationen rund um das Thema Mediendesign, Druck, Weiterverarbeitung, Logistik und Lettershop gefüllt.

 

schloss_gaibach

Schülerzeitschrift – hochwertig und preiswert!


Schülerzeitschriften werden von einer Redaktion aus Schülern unterschiedlicher Klassen herausgegeben. Sie dienen nicht nur zur Information über Veranstaltungen, sondern sind auch ein hervorragendes und oft das einzige Mittel, um aus Schülersicht auf Probleme hinzuweisen und Verbesserungsvorschläge anzubringen.

Da sich die Besetzung der Redaktion von Jahr zu Jahr ändert, fehlen oft wichtige Kenntnisse rund um das Thema Zeitungsherstellung. Hier  lohnt es sich zur Herstellung der Schülerzeitung eine Druckerei  heranzuziehen, die – oft zum gleichen Preis wie ein Copy-Shop, aber mit weitaus höherer Qualität – die Schülerzeitung druckt und weiterverarbeitet.

Was ist bei der Gestaltung von Schülerzeitschriften zu beachten?
Als Formate eignet sich DIN A 4 oder DIN A 5. DINA 4 ist das klassische Zeitschriftenformat und lässt, was das Layout betrifft, die meisten Spielräume zu. Im Übrigen ist bei diesem Format die Schrift besser lesbar.
Als nächstes kommt die Wahl des Papiers, genauer gesagt die Frage nach der Papierstärke. Üblich ist hier eine Stärke von 70 bzw. 90 g/m². Wenn  Schülerzeitschriften hochwertig gestaltet sein sollen, empfiehlt sich glänzendes und glatt gestrichenes Bilderdruckpapier. Dies eignet sich besonders gut für farbige Fotos. Eine weitere Alternative ist Naturpapier.
Die dritte Entscheidung betrifft die Farbigkeit: Die günstigste Variante ist ein einfarbiger Druck. Dies kann eventuell um einen 2- oder 4-farbigen Umschlag  und / oder einige Farbseiten im Inhalt ergänzt werden. Die hochwertigste, aber auch teuerste Alternative ist ein kompletter Vierfarbdruck.
An dieser Stelle sollten Sie bei dem Druck von Schülerzeitschriften auf unterschiedliche Schriftgrade achten, denn eine farbige Schrift wirkt auf den Leser anders als eine einfache schwarze Schrift. Bei farbigen Schriftpassagen sollte die Schriftgröße um zwei Grade erhöht werden. So heben sich die Schriftgrade angemessen voneinander ab.
Bei der Gestaltung Ihrer Schülerzeitschrift sollten Sie, was Inhalt und Optik angeht, dem Umschlag besondere Aufmerksamkeit schenken, denn er entscheidet über den ersten Eindruck für Ihre Mitschüler und damit über den Kauf.

Was ist beim Druck von Schülerzeitschriften zu beachten?
Je nach Auflagenhöhe empfehlen wir Ihnen einen Digital- oder Offsetdruck. Natürlich können die Seiten für Schülerzeitschriften auch kopiert werden. Ein professioneller Druck führt allerdings zu einer weitaus besseren Qualität bei gleichem Preis.
Als Bindung bieten wir Klebebindung, Rückendrahtheftung oder Wire-O-Bindung an. Die optimale Bindung für eine Schülerzeitschrift ist die Rückendrahtheftung als die haltbarste, preisgünstigste und für den Leser angenehmste Bindungstechnik.

Der Rundum-Service der Haßfurter MEDIENPARTNER garantiert, dass das abgestimmte Druckergebnis termingerecht fertiggestellt wird. Sprechen Sie uns an: Ihr kompetenter Ansprechpartner wird Sie von der Idee bis zur Auslieferung kompetent beraten.

Schülerzeitschriften
4.9